Unkategorisiert

Wie man von Null eine feste Fangemeinde aufbaut

Der Aufbau einer Fangemeinde von Null mag extrem schwierig erscheinen, aber erfolgreiche Vortragende, die eine...

Der Aufbau einer Fangemeinde von Null mag extrem schwierig erscheinen, aber erfolgreiche Vortragende, die eine große Fangemeinde haben, haben alle mit nur wenigen Stammzuschauer angefangen.

Eines solltest du dich immer vor Augen halten: Du findest keine Fans, du schaffst sie. Anstatt dich darauf zu konzentrieren, deine Reichweite zu vergrößern und mehr Fans zu finden, solltest du deine Aufmerksamkeit darauf richten, wie du ein Erlebnis schaffen kannst, das zufällige Besucher mit der Zeit zu deinen größten Fans macht.

Um dir dabei zu helfen, haben wir in diesem Artikel alles zusammengetragen, was wir im Laufe der Jahre über den Aufbau einer Fangemeinde gelernt haben:

  • Warum der Aufbau einer festen Fangemeinde so wichtig ist,
  • Wie man Fans kategorisiert und sie entsprechend behandelt,
  • Was du beachten solltest, bevor du mit dem Aufbau deiner Fangemeinde beginnst,
  • 8 Top-Tipps von erfahrenen Kamera-Modellen, die ihnen geholfen haben, Besucher zu Stammzuschauer zu machen.

Tauchen wir uns gleich ein.

Warum ist es so wichtig, von Anfang an eine Fangemeinde aufzubauen?

Das ist ganz einfach: Es ist eine Frage der Mathematik. Stammzuschauer kommen von Zeit zu Zeit wieder und geben mehr aus. Ihre Anwesenheit verschafft dir nicht nur eine ständige Einnahmequelle, sondern sie sind auch eher bereit, ihr Portemonnaie zu öffnen, wenn du etwas Besonderes bietest. Da sie bereit sind, einen Aufschlag zu zahlen, um deine Gesellschaft zu genießen, musst du sie als erstklassige Kunden behandeln.

Wie man Fans kategorisiert und sie entsprechend behandelt

Nicht alle Fans sind gleich. Das Wichtigste, was du tun kannst, ist, deine Fangemeinde kennen zu lernen. Wir haben die folgenden 3 Kategorien bestimmt:

1. Der Trittbrettfahrer

Sie kommen gelegentlich vorbei, um dich kostenlos zu sehen, aber meistens bleiben sie nicht für private Shows. Trittbrettfahrer können dir jedoch dabei helfen, den Hype um dich zu verstärken und deine Fangemeinde zu vergrößern. Sorge also dafür, dass sie mit regelmäßigen, unterhaltsamen Inhalten unterhalten werden, aber lasse nicht zu, dass sie deinen Fokus von den Stammzuschauer mit höheren Monetarisierungsmöglichkeiten ablenken.

2. Der gelegentliche Drop-In

Gelegentliche Drop-Ins sind warme Leads mit viel Potenzial. Sie brauchen viel Pflege, um zu Stammzuschauer zu werden. Wenn dir ein Name bekannt vorkommt, weißt du, dass du es mit einem gelegentlichen Drop-In zu tun hast. Sie machen vielleicht nicht den größten Teil deiner Einnahmen aus, aber in diesem Segment liegen die wahren Wachstumschancen. Vor allem, wenn du dem Streaming nur eine begrenzte Zeit widmest und deine Aufmerksamkeit nicht endlos ist: Konzentriere dich auf sie.

3. El Patrón / Der Sponsor

Dein größter Fürsprecher. Sie schauen sich nicht nur regelmäßig deine Streams an, sondern folgen dir auch überall, wo sie können. Vielleicht empfehlen sie dich sogar ihren Freunden. Auch wenn du wahrscheinlich nur wenige dieser Fans hast, sie machen einen großen Teil deiner Einnahmen aus und sollten entsprechend behandelt werden: Mit besonderer Aufmerksamkeit.

Das Wichtigste zuerst: Kenne deine Kategorie

Der Aufbau einer Fangemeinde geschieht nicht organisch. Bevor du online gehst, brauchst du eine feste Strategie. Du musst deine Zielgruppe so gut kennen, dass du das Gefühl hast, ihre Gedanken lesen zu können.
Um eine passende Strategie zu entwickeln, musst du zunächst überlegen, welche Art von Publikum du ansprechen willst. Nicht-Aktmodelle, anonyme Modelle, Freundinnen-Modelle, Hardcore-Modelle oder Dominatrix-Modelle – sie alle ziehen verschiedene Arten von Zuschauern an, die eine bestimmte Art der Behandlung erwarten. Denke darüber nach, was dein Publikum in einer bestimmten Kategorie erleben möchte, und liefere eine Show, die seine Erwartungen bei weitem übertrifft. Für die Zuschauer einer Dominatrix ist eine ganz andere Erfahrung erforderlich, um aus der Monotonie ihres Alltags auszubrechen, als für die Kunden des Typs Freundin.
Dazu gehören auch Überlegungen von dir, wie du die richtige Stimmung erzeugst und die richtigen Outfits trägst.

8 Top-Tipps von erfahrenen Kamera-Modellen, die unabhängig von deiner Kategorie funktionieren

1. Begrüße neue Gesichter

Wenn du neue oder dir unbekannte Namen sehen, weise sie darauf hin und begrüße sie. Selbst wenn sie dich schon einmal gesehen haben, hast du so die Chance, eine Verbindung herzustellen. Stelle dich bei jedem Auftritt vor und mach deinen Terminplan bekannt.

2. Mache dich Notizen über Benutzer

Mache dich Notizen über gelegentliche Besucher, schreib auf, was ihnen gefallen hat, was di über sie weiß und wie du mit ihnen interagiert haben. Sie mochten ein bestimmtes Spielzeug? Necke sie, indem du es in deiner Privatshow abstaubst. Ein Kompliment für ein bestimmtes Körperteil? Zeig deine Wertschätzung mit einer kleinen Vorführung. Hast du sie beim letzten Mal erfolgreich aufgemuntert? Sage, dass sie auch dieses Mal einen guten Tag haben werden.

3. Behalte einen regelmäßigen Zeitplan bei

Stammzuschauer können nur dann zu Stammzuschauern werden, wenn sie wissen, wann sie da sein sollten. Lege einen regelmäßigen Zeitplan fest, erwähn ihn während des Streamings und poste auch Updates in deinem Activity Feed. Das gibt dir die Möglichkeit, eine kleine Werbung für deine nächste Show zu machen: Sag, wann sie stattfinden wird und was sie beinhalten wird.

4. Baue deine Marke auf und mache sie zu einem Gesamterlebnis

Unter Millionen von Kamera-Modellen mit etwas Einzigartigem herauszustechen, kann schwierig sein, ist aber durchaus machbar. Du hast alle Werkzeuge, die du dafür brauchst:

  • Entwickele deinen eigenen Jargon/Slang, den du beim Streaming verwendest,
  • Habe einen eigenen Stil oder ein eigenes Thema, wähle deine Outfits, dein Make-up, deine Beleuchtung und dein Set mit Sorgfalt aus.
  • Mache Aktivitäten, die andere Models nicht machen: Finde neue Spiele und präsentiere besondere Gegenstände, die dein Publikum mag.

Das Wichtigste bei der Schaffung einer Marke ist, dass du nicht alles selbst herausfinden musst. Höre auf deine Fans. Folge dem, was sie mögen, probiere es aus und bleibe bei dem, was für dich und deine Fans am besten zu funktionieren scheint.

5. Verwandele Social-Media-Follower in Kunden

Nutze soziale Medien, um neue Fans zu gewinnen. Wenn du eine beachtliche Fangemeinde hast, lade sie ein, deine Streams zu besuchen, oder gebe Hinweise, wo sie dich sonst noch online finden können.

6. Lade Fans ein, wiederzukommen

Es mag sehr einfach erscheinen, aber es funktioniert: Bedanke dich bei deinem Publikum für seine Treue. Teile ihnen mit, wann du das nächste Mal streamst, und verrate ihnen, was sie erwartet, wenn sie wiederkommen.

7. Machen Sie nur Shows zu Ihrer besten Zeit

Besucher werden nur dann zu Stammzuschauer, wenn sie jedes Mal ein tolles Erlebnis haben. Du musst dich vor der Kamera von deiner besten Seite zeigen. Nutze jede Gelegenheit, die du mit deinen Fans hast, und stelle sicher, dass du keine potenziellen Fans vergraulst, nur weil du einen schlechten Tag hast. Premium-Kunden verdienen jedes Mal ein hervorragendes Erlebnis.

8. Sage niemals nein – biete Alternativen an

Wenn sich deine Fans einloggen, betreten sie eine Fantasiewelt, die weit von der harten Realität ihres Alltags entfernt ist. Sie wollen wahrscheinlich keine Grenzen und Regeln anerkennen, sie sind hier, um das alles zu vergessen. Anstatt also „Nein“ zu einer Anfrage zu sagen, die du lieber nicht erfüllen möchtest, biete stattdessen eine Alternative an und sorge dafür, dass es sich wie ein Geschäft anfühlt und nicht wie eine Ablehnung.

Interessanterer Post